Katana vs. Kugel – Wer gewinnt?

Katana vs. Kugel

Inhaltsverzeichnis

Nachdem wir in unserem anderen Artikel bereits geklärt haben, ob ein Katana in der Lage ist durch Stahl zu schneiden, möchten wir nun wissen, ob ein Katana auch eine echte, fliegende Pistolenkugel zerschneiden kann.

Das Material der Projektile

Heutige Munition besteht meist aus Blei oder Kupfer. Die Klinge eines Katana hingegen wird aus Stahl gefertigt. Bei Blei und Kupfer handelt es sich im Vergleich zu Stahl um weicheren Metalle. Dadurch scheint es auf den ersten Blick möglich, dass ein Katana Projektile aus diesen Materialen zerschneiden kann.

Die Geschwindigkeit & der richtige Winkel

Jedoch schießt eine Kugel mit einer extrem hohen Geschwindigkeit aus einer Waffe. Bei Pistolen werden hierbei beispielsweise Mündungsgeschwindigkeiten von ca. 350 m/s erreicht, was 1260 km/h entspricht. Das Katana muss also in der Lage sein, dieser Geschwindigkeit beim Aufprall entgegen zuhalten.

Ein weiterer entscheidende Faktor ist der Winkel, in dem die Kugel auf die Schwertklinge trifft. Das Geschoss muss kerzengerade auf die scharfe Klingenseite des Katana treffen. Nur so ist ein sauberes Teilen der Kugel möglich, da die Energie des Geschosses auf die schmale Fläche der Klinge trifft. Ansonsten würde die Kugel die Klinge zerstören.

Katana vs. Kugel: Der Videobeweis

Stimmt es jetzt, dass ein Katana eine Kugel zerschneiden kann? Wir haben nach dem Videobeweis gesucht und ihn gefunden. Der History Channel hat das Experiment in der Serie „Forged in Fire: Splitting Bullets“ gewagt:

Fazit

Das Zerteilen von Kugeln durch ein Samuraischwert ist unter den richtigen Bedingungen möglich. Die Abwehr von Kugeln, wie es teilweise in Filmen/Anime gezeigt wird, ist in der Realität allerdings nicht machbar. Tatsächlich verdrängten Schusswaffen im alten Japan Schwerter als Waffe im Kampf.

Teile diesen Beitrag:

DIE BELIEBTESTEN PRODUKTE UNSERER KUNDEN