Tenka-Goken – Die besten 5 Schwerter unter dem Himmel

Tenka Goken Schwerter

Inhaltsverzeichnis

Bei den Tenka-Goken, den „fünf (besten) Schwerter unter dem Himmel“, handelt es sich um 5 berühmte Schwerter, die als kulturell sowie handwerklich besonders wertvoll angesehen werden. Folgende fünf Schwerter sind Teil der Tenka-Goken:

Dojigiri Yasutsuna

Das Dojigiri Yasutsuna hat eine Klingenlänge von 80cm und eine Krümmung von 2,7cm. Es ist ein Nationalgut Japans und befindet sich aktuell im Besitz des Tokio Nationalmuseums. Bekannt ist es auch als das Schwert, das Minamoto no Yoritomo gehörte, der der Legende nach Shuten Doji, den Herrscher der Dämonen, damit enthauptete. Es wird angenommen, dass das Schwert gegen Ende der Heian Zeit gefertigt wurde. Obwohl es niemals auf dem Schlachtfeld in Einsatz kam, konnte es seine Schneidefähigkeiten in der Edo Zeit beweisen, indem es 6 Menschenkörper mit einem Schlag halbierte.

Otenta Mitsuyo

Das Odenta Mitsuyo hat im Vergleich zu anderen Katana eine in der Länge kurze Klinge, ist dafür aber recht breit. Es weist eine Klingenlänge von 66,1cm und eine Krümmung von 2,7cm auf. Als Maeda Toshiie, der Sohn von Maeda Toshimasa, das Schwert vom 2. Shogun Tokugawa Hidetada auslieh, gesundete seine Tochter plötzlich von einer schweren Krankheit. Daher gilt das Schwert für den Maeda Klan seitdem als „Schatz“.

Heute ist das Otenta Mitsuyo ein Nationalschatz Japans und befindet sich im Besitz der gemeinnützigen Stiftung Maeda Ikutokukai in Ishikawa, die das Erbe des Maeda Klans verwaltet.

Mikazuki Munechika

Das Odenta Mitsuyo weist eine Klingenlänge von 66,1cm sowie eine Krümmung von 2,7cm auf. Es wird allgemein als das „schönste“ der 5 Tenka-Goken Schwerter angesehen. Gefertigt wurde es von dem talentierten Schwertschmied Sanjo Munechika aus der Yamashiro Provinz. Es wurde auch zum Nationalschatz Japans erklärt und befindet sich aktuell im Besitz des Tokio Nationalmuseums.

Juzumaru Tsunetsugu

Das Juzumaru Tsunetsugu besitzt eine Klingenlänge von 81,08cm sowie eine Krümmung von 3cm. Hergestellt wurde es vom Schwertschmied Aoe Tsunetsugi aus der Bicchu Provinz. Es wurde zu einem wichtigen Kulturgut Japans erklärt und befindet sich im Besitz des Honkouji Tempels in Hyogo.

Bekanntheit erlangte es als das Schwert des buddhistischen Mönchs Nichiren, der den Tempel Kuon-ji auf dem Berg Minobu gründete. Der Legende nach überließen ihm seine Anhänger das Schwert zur Selbstverteidigung. Er trug das Schwert stets bei sich. Seinen Namen verdankt das Schwert der buddhistischen Rezitationskette (auch Juzu genannt) Nichirens.

Onimaru Kunitsuna

Das Schwert des Hojo Klans soll in der Lage sein böse Geister zu vertreiben. Es ist mit 85,2cm vergleichsweise lang und weist eine erhebliche Krümmung von 3,3cm auf. Seine Form gilt als Ideal für die Kamakura Zeit. Es ist aktuell im Besitz des japanischen Kaiserhauses.

 

Sie möchten mehr über die Schwerter der Samurai erfahren? Lesen Sie unseren Artikel zum Honjo Masamune, dem verschollenen Schwert.

Textquelle 1: http://travelience.com/blog/samurai-sword-and-armor/

Textquelle 2: http://chano-yu.com/tenga-goken-the-five-greatest-swords/

Teile diesen Beitrag:

DIE BELIEBTESTEN PRODUKTE UNSERER KUNDEN