Kissaki – Die Schwertklingenspitze & ihre Härtungsmuster (Boshi)

Kissaki Schwertspitze

Inhaltsverzeichnis

Fukura Tsuku und Fukura Kareru

Als Kissaki wird die Klingenspitze eines Samuraischwertes bezeichnet. Dabei wird unterschieden zwischen einer geschwungenen Spitze, die als Fukura Tsuku bezeichnet wird und einer geraden Spitze, der Fukura Kareru.

Fukura Tsuku
Fukura Tsuku
Fukura Kareru
Fukura Kareru

Die Länge der Schwertspitze

Darüber hinaus gibt es verschiedene Längen der Schwertspitze:

Ko Kissaki
Ko Kissaki

Ko

Ist die Bezeichnung für eine relativ kurze Klingenspitze.

Chu Kissaki
Chu Kissaki

Chu

Ist der Name für eine mittel-große Spitze.

O Kissaki
O Kissaki

O

So wird eine lange Klingenspitze genannt.

Härtemuster an der Schwertspitze – Boshi

Ähnlich wie die Hamon auf dem Rest der Klinge gibt es auch auf der Klingenspitze eine Härtelinie. Diese wird als Boshi bezeichnet und nach Mustern unterschieden:

Ichi Mai
Ichi Mai

Ichi Mai

Die Spitze ist komplett gehärtet

Yaki Zume
Yaki Zume

Yaki Zume

Die Linie ohne Wiederkehr

Kaeri Asashi
Kaeri Asashi

Kaeri Asashi

Die Kurze Wende

Kaeri Tsuyoshi
Kaeri Tsuyoshi

Kaeri Tsuyoshi

Die Gerade Wende

Ko Maru
Ko Maru

Ko Maru

Der Kleine Kreis

O Maru
O Maru

O-Maru

Der Große Kreis

Midare Komi
Midare Komi

Midare Komi

Wellig

Kaeri Fukashi
Kaeri Fukashi

Kaeri Fukashi

Die Lange Welle

Jizo
Jizo

Jizo

Die Kopfform

Kaen
Kaen

Kaen

Die Flammenform

 

Quelle: „Das Samuraischwert“, 2004 beim Ordonnanz-Verlag erschienen

Weitere interessante Artikel über andere Bestandteile des Samuraischwertes finden Sie in unserer Beitrags-Kategorie Bestandteile des Samuraischwertes.

Teile diesen Beitrag:

DIE BELIEBTESTEN PRODUKTE UNSERER KUNDEN