Stahlsorten für Schwerter nach Norm im Vergleich

Stahlsorten für Schwerter

Inhaltsverzeichnis

Es gibt eine ganze Reihe an Stahlsorten für Schwerter. Da ist es manchmal schwer einen Überblick zu behalten, zumal es für viele Stahlsorten umgangssprachliche Namen, Namen nach amerikanischer Norm, Bezeichnungen nach deutscher Norm und Bezeichnungen nach EU Norm gibt.

Deshalb stellen wir Ihnen im folgenden eine Tabelle zur Verfügung, mit der Sie die gängigsten Stahlsorten für Samuraischwerter identifizieren können und auch gleich die Zusammensetzung des jeweiligen Stahls erfahren.

Nicht finden werden Sie in dieser Tabelle Damaszener Stahl und Tamahagane Stahl, die beide häufig für Samuraischwerter verwendet werden.
Damaszener Stahl kann aus allen möglichen Stahlsorten bestehen. Es wird wegen dem charakteristischen Muster Damaszener Stahl genannt, die Zusammensetzung kann sich aber stark unterscheiden.
Tamahagane Stahl ist der traditionelle Stahl für Samuraischwerter und schwankt in der Zusammensetzung auf Grund der Herstellungsmethode.

Es gibt Gruppen unterschiedlicher Stähle für die Fertigung von Schwertern. Diese Bezeichnungen hört man deshalb auch öfter. Die wichtigsten Gruppen sind:

Kohlenstoffstahl (englisch: Carbon Steel)

Eine niedrig legierte Stahlsorte mit wenig Legierungselementen außer Kohlenstoff. Der Stahl wird in der Industrie verwendet. Unter anderem in der Autoindustrie und wird deshalb in großen Mengen produziert und ist vergleichsweise günstig und zum Glück auch gut für die Herstellung von Schwertern geeignet. Dabei kann mit modernen Produktionsmethoden der Kohlenstoffgehalt quasi frei bestimmt werden.

Federstahl (englisch: Spring Steel)

Ist eine Bezeichnung für Stahlsorten, aus denen Federn produziert werden. Dazu gehören auch einige Stahlsorten aus der zuvor genannten Rubrik Kohlenstoffstahl. Für die Produktion von Federn muss der Stahl die Eigenschaft besitzen, nach einer Verformung möglichst wieder seine ursprüngliche Form anzunehmen.
Deshalb wird dieser Stahl gerne für Schwerter für Schnitttests genommen, da sich die Klinge bei unsauberer Ausführung von Schnitttests schnell mal verbiegen kann, was bei diesem Stahl weniger oft passiert.

Rostfreier Stahl (englisch: Stainless Steel)

Stahl, der sehr rostträge ist. Dafür ist ein hoher Chromgehalt nötig. Dieser verhindert die Rostbildung. Sorgt aber auch dafür, dass die Klinge nicht so scharf ausgeschliffen werden kann, wie bei anderen Stahlsorten. Wegen seiner einfachen Handhabung wird dieser Stahl häufig für Dekorations-Schwerter verwendet.

 

Info: Wie entziffert man Stahlnamen wie 125Cr2?

Bei der Bezeichnung steht am Anfang immer der Kohlenstoffgehalt des Stahls in Massenprozent mal 100. Bei dem Beispiel 125CR2 beträgt der Kohlenstoffgehalt demnach 125 / 100 = 1,25 Masseprozent.

Es folgen die chemischen Symbole der enthaltenen Legierungselemente in sinkender Reihenfolge hinsichtlich ihrer Massenanteile. Im Beispiel 125Cr2 ist Cr enhalten. Der Stahl enthält also Chrom.

Am Ende stehen die jeweilige Massenanteile in gleicher Reihenfolge der davor genannten Legierungselemente.
Bei mehreren genannten Legierungselementen werden die einzelnen Werte der Masseanteile durch einen Bindestrich voneinander getrennt oder es wird nur für das Legierungselement mit dem höchsten Anteil eine Massezahl genannt. Um den tatsächlichen Gehalt zu berechnen, müssen die Massenanteile durch folgende Zahlen geteilt werden:

1000: Bor (B)

100: Kohlenstoff (C), Stickstoff (N), Phosphor (P), Schwefel (S), Cer (Ce)

10: Aluminium (Al), Curium (Cu), Molybdän (Mo), Titan (Ti), Vanadium (V), Beryllium (Be), Tantal (Ta), Zirkonium (Zr), Niob (Nb), Blei (Pb)

4: Chrom(Cr), Cobalt (Co), Mangan (Mn), Nickel (Ni), Silicium (Si), Wolfram (W)

Bei unserem Beispiel 125Cr2 bedeutet dies, dass 2 durch die Zahl 4 geteilt werden muss, um den Anteil zu bestimmen: 2/4 = 0,5 Masseprozent

Demnach enthält diese Stahlsorte 0,5% Chrom.

Zusammenfassung: Unser Beispiel 125Cr2 ist also ein Stahl mit 1,25% Kohlenstoff- und 0,5% Chromanteil.

 

Zusatz-Info: Kennzeichnung hochlegierter Stähle

Hochlegierte Stähle zeichnen sich durch einen mittleren Massengehalt mindestens eines Legierungselementes mit mehr als 5% Anteil aus. Ihren Stahlnamen wird zur Kennzeichnung ein großes X vorangestellt. Es folgen der mit dem Faktor 100 multiplizierte Kohlenstoffanteil und die Elementsymbole der enthaltenen Legierungselemente. Am Ende stehen die prozentualen Massenanteile der Legierungselemente. Bei hochlegierten Stählen müssen diese nicht weiter umgerechnet werden!

Beispiel: X46Cr13

Hierbei handelt es sich um einen hochlegierten Stahl mit 0,46% Kohlenstoff- und 13% Chromanteil.

 

Stahltabelle für die gängigsten Stahlsorten für Samuraischwerter:

Stahlart Stahlbezeichnung Werkstoffnr. AISI/SAE Werkstoffname DIN EN Norm Kohlenstoff (C%) Mangan (Mn%) Silicium (Si%) Phosphor (P%) Schwefel (S%) Chrom (Cr%) Nickel (Ni%) Kupfer (Cu%) Molybdaen (Mo%) Vanadium (V%)
Kohlenstoff- Stahl
1045 Kohlenstoffstahl 1.0503 1045 C45 DIN EN 10083-2 0,42 – 0,50 0,50 – 0,80 ≤ 0,40 0,03 0,035 ≤ 0,40 ≤ 0,40 ≤ 0,10
1055 Kohlenstoffstahl 1.0535 1055 C55 DIN EN 10083-2 0,52 – 0,60 0,60 – 0,90 ≤ 0,40 0,035 0,035 ≤ 0,40 ≤ 0,40 ≤ 0,10
1060 Kohlenstoffstahl 1.0601 1060 C60 DIN EN 10083-2 0,57 – 0,65 0,60 – 0,90 ≤ 0,40 0,045 0,045 ≤ 0,40 ≤ 0,40 ≤ 0,10
T-10 T-10 0,95 – 1,04 ≤ 0,40 ≤ 0,30 0,035 ≤ 0.030
Federstahl
1067 Kohlenstoffstahl 1.0603 1070 C67 DIN EN 10132-4 0,65 – 0,72 0,60 – 0,90 0,15 – 0,35 0,045 0,045
1075 Kohlenstoffstahl 1.0605 1075 C75 DIN EN 10132-4 0,70 – 0,80 0,60 – 0,80 0,15 – 0,35 0,045 0,045
1095 Kohlenstoffstahl 1.1274 1095 C100 DIN EN 10083-2 0,95 – 1,05 0,30 – 0,60 0,15 – 0,35 0,025 0,025 ≤ 0,40 ≤ 0,40 ≤ 0,10
Stahlart Stahlbezeichnung Werkstoffnr. AISI/SAE Werkstoffname DIN EN Norm Kohlenstoff (C%) Mangan (Mn%) Silicium (Si%) Phosphor (P%) Schwefel (S%) Chrom (Cr%) Nickel (Ni%) Kupfer (Cu%) Molybdaen (Mo%) Vanadium (V%)
Federstahl 51CrV4 1.8159 6150 51CrV4 DIN EN 10132-4 0,47 – 0,55 0,70 – 1,10 ≤ 0,40 0,025 0,025 0,90 – 1,20 0,10 – 0,25 0,4
125Cr2 1.2002 125Cr2 DIN EN 10132-4 1,20 – 1,30 0,25 – 0,40 0,15 – 0,35 0,025 0,025 0,40 – 0,60 0,4 ≤ 0,10
5160 1.7176 5160 55Cr3 0,52 – 0,59 0,70 – 1,00 ≤ 0,40 0,025 0,025 0,70 – 1,00
„Rostfreier“ Stahl
420 1.4034 420 X46Cr13 0,43 – 0,50 ≤ 1,00 ≤ 1,00 0,04 0,015 12,5 – 14,5
440A 1.4109 440A X70CrMo15 0,60 – 0,75 ≤ 1,00 ≤ 0,70 0,04 0,015 14,0 – 16,0 0,40 – 0,80
440B 1.4112 440B X90CrMoV18 0,85 – 0,95 ≤ 1,00 ≤ 1,00 0,04 0,015 17,0 – 19,0 0,90 – 1,30 0,07 – 0,12
440C 1.4125 440C X105CrMo17 0,95 – 1,20 ≤ 1,00 ≤ 1,00 0,04 0,015 16,0 – 18,0 0,40 – 0,80
L6 L6 Bainite 1.2714 L6 55NiCrMoV7 0,50 – 0,60 0,60 – 0,90 0,10 – 0,40 0,03 0,03 0,80 – 1,20 1,50 – 1,80 0,35 – 0,55 0,05 – 0,15

Teile diesen Beitrag:

DIE BELIEBTESTEN PRODUKTE UNSERER KUNDEN